THE IMPROVISATION ACADEMY

THEORIE

THEORIE IST EINFACH

SCHRITT FÜR SCHRITT

Für einige ist Musik-Theorie ein Buch mit sieben Siegeln, von dem sie glauben, es niemals verstehen zu können.

Für andere ist es der Inbegriff für Langeweile pur und wiederum einige haben das Gefühl, dass es nur sinnloser Hirn-Ballast ist.

Um hier ein für alle Mal Klarheit zu schaffen, gilt ab sofort folgendes Motto:

 

Musik-Theorie ist einfach zu verstehen, äusserst nützlich und spannend wie ein Krimi!

 

Bevor du nicht sämtliche Theory-Kapitel von 1 bis 10 durchgearbeitet hast, ist es dir verboten, dieses Motto in Frage zu stellen. Hast du alle Kapitel erarbeitet, dann steht es dir frei, diese Meinung wieder zu ändern.

 

 

Vielleicht gehörst auch du zu denen, die sich schon mit unendlich dicken Musik-Theorie-Werken schlau machen wollten und nach kurzer Zeit wieder aufgegeben haben. Leider ist dies die Regel und nicht die Ausnahme.

 

Das eigentliche Problem ist der Umfang der Theorie-Werke: Fast alle beginnen bei der Notenschrift beginnen und enden bei Arrangements für Sinfonieorchester und Kompositionstechniken.

 

Für das Improvisieren benötigst jedoch nur einen bestimmten Teil dieses riesigen Bergs von Theorie-Informationen.

 

Ebenso wird im Hinblick auf Komposition und Arrangement verlangt, dass du sowohl den Violin- als auch den Bassschlüssel lesen kannst.

Für das Improvisieren ist das Erlernen des zweiten Schlüssels absolut überflüssig.

 

Die Theorie in der Improvisation-Academy beschränkt sich auf die für das Improvisieren Improvisation notwendigen Bereiche mit diesen beiden Zielen:

 

  • das Erstellen von harmonischen Analysen

  • die Definition des Notenmaterials für die Improvisation (Elements, das WAS)

 

"So wenig wie möglich, nur so viel wie unbedingt notwendig"

 

...lautet die Philosophie der TIA-Theory.

 

Durch die auf Improvisation eingeschränkten Informationen stellt die TIA-Theory keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

 

Die Inhalte der Sections 1 bis 10 sind in sich selbst erklärend und logisch aufgebaut. Das Wissen, welches in einer vorherigen Section vermittelt wird, gilt als Voraussetzung für die nächsten Sections.

 

Halte dich daher strikt an die Reihenfolge Section 1 - 10!

 

Directs